Energiemanagement und Technik

Wir bieten Energiemanagement in folgenden Bereichen an


[energiemanagement-und-technik.jpg]

Energiekosten fließen unmittelbar in die Preise für Produkte und Dienstleistungen ein und stellen damit im Unternehmen einen strategisch wichtigen Erfolgsfaktor zur Sicherung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit dar. Gewerbe und Industrie, vor allem aber kleine und mittlere Unternehmen, könnten bis zu 20 % Energie sparen. Informationsdefizite sowie fehlendes Kapital sind oft die Gründe dafür, dass diese Energiesparpotentiale nicht genutzt werden. Die verfügbaren Mittel fließen in wichtige Investitionen, die das Kerngeschäft des Unternehmens ausmachen.

Das interne Ziel "Erhöhung der Energieeffizienz" soll auf Beschlüsse der Regierung und Wirtschaft umgesetzt werden. Als Anreiz hierzu wurde die Energiesteuerrückerstattung an die Verbesserung der Energieeffizienz gekoppelt. Zum einen kann auf Beratungen zugegriffen werden und zum anderen auf Energiemanagementsysteme.

STEP 1: BERATUNG

Bei der KfW und BAFA wurden hierzu unterstützende Programme entwickelt:
Beratungsleistungen werden über die BAFA mit bis zu 80% bezuschusst, um die Energiesituation der letzten 3 Jahre abzubilden und energetische Optimierungsmaßnahmen für die nächsten Jahre zu entwickeln.

STEP 2: ENERGIEMANAGEMENTSYSTEM

Weiterhin werden zum Aufbau eines Energiemanagementsystems günstige Zinskonditionen eingeräumt, mit möglicher Unterstützung der BAFA neben Zuschüssen für ein Energie-Managementsystem (erstes Audit), Messtechnik, Software und Controlling auch Investitionen für Einzelmaßnahmen oder Systemische Optimierungen von bis zu 30% Zuschuss gewährt.

Ihr direkter ökonomischer und ökologischer Nutzen ist die Schaffung von Grundlagen zur Wahrung Ihrer Ansprüche auf Antragsstellung der Energiesteuerrückerstattungen

Schwerpunkt unserer Dienstleistung ist die Analyse und Umsetzung von wirtschaftlichen, organisatorischen und technischen Maßnahmen.

Beratung

Das Ingenieurbüro HCH bietet Ihnen eine herstellerunabhängige Beratung zum optimierten Energieeinsatz.

Besondere Beachtung finden dabei aussichtsreiche Zukunftstechnologien. Diese werden auf die betrieblichen und energetischen Anforderungen individuell abgestimmt. Auf diesem Wege wird die Energie nicht nur effizient genutzt, sondern auch die technischen Anlagen und Maschinen optimal betrieben. Unter anderem orientiert sich unsere Energieberatung an der VDI 3922 Richtlinie / Umweltmanagement DIN 14001.

Partizipieren Sie finanziell von dem staatlichen Förderprogramm des BAFA und der KfW-Bank. Sie erhalten Zuschüsse zu “Energieeffizienzberatungen” und zu “Investitionskrediten für Energiemaßnahmen”. So können Sie Ihre Betriebskosten nachhaltig senken.

Unser Ablauf der Energieeffizienz-Beratungsleistungen ist schrittweise wir folgt aufgebaut:

1. Bedarfsanalyse

Auf ein Erstgespräch folgt eine Besichtigung und Bestandsaufnahme der Produktions- und Energieversorgungsanlagen, um wirtschaftlich sinnvolle Optimierungsmaßnahmen in einem Initialbericht zu erfassen.

2. Energiestudie mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Basis für eine Bestandsanalyse bilden Aufnahmen der Strom- und Wärmeverbraucher in einer Detailberatung. Mögliche Maßnahmen werden untersucht und ausgewertet. Wir machen auf mögliche Fördermittel aufmerksam und beziehen diese in die Wirtschaftlichkeitsberechnungen ein. Der abschließende Maßnahmenkatalog dient als Orientierungshilfe und Entscheidungsgrundlage für mögliche Optimierungskonzepte.

3. Umsetzung der Maßnahmen/Energieanwendungskonzepte

Mit der Erstellung von Wirtschaftlichkeitsrechnungen, der Beratung und Beschaffung von Fördermitteln und Energie verfolgen wir unser Ziel, Ihnen eine langfristige Kostenreduzierung zu entwickeln.

Zielgruppe und Technik

In der Energietechnik gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Lastkontroll- und Zeitmanagementsysteme,
  • Blockheizkraftwerke,
  • Kraft-Wärme-Kopplung,
  • Solarthermie, Photovoltaik, Geothermie
  • Vertragsanpassungen und Beschaffungsoptimierung im liberatisierten Markt

Kurz gesagt: Um aus den zahlreichen Optionen die Optimale herauszufinden, muss Ihr Bestand der Immobilien gezielt analysiert werden.

Dabei helfen wir Ihnen gern.

News

Inspektionspflicht für Klimaanlagen

Referenzen - Für Klimaanlagen mit einer Kälte-Nennleistung von mehr als 12 kW besteht eine gesetzliche Pflicht zur energetischen Inspektion alle 10 Jahre (EnEV §12) Herausgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und...... weiterlesen »

Marktstammdaten-Register der Bundesnetzagentur_Meldepflicht

Referenzen - Seit dem 01.07.2017 ist das Marktstammdatenregister in Betrieb. Dort werden alle Stammdaten aller Energieerzeugungsanlagen und Marktteilnehmer erfasst, die Strom verkaufen, weiterleiten oder nicht nur zum...... weiterlesen »

Abwärmeprogramm KfW: Zulassung als Sachverständiger

Referenzen - Für das KfW-Energieeffizienzprogramm ABWÄRME ist Dr. Heiner Hollekamp als Sachverständiger zugelassen. Voraussetzung für eine Förderung ist, das ein Sachverständiger vorab ein Wärmekonzept erstellt. Für...... weiterlesen »